Unser Blog...

... berichtet regelmäßig über Neuheiten aus und um Widdersdorf und spiegelt die Meinung der Redaktion!

 

Do

15

Sep

2016

Aktuelles zur Schulsituation

Neue Informationen zum Thema Interimslösung für die weiterführenden Schulen:
Die angestrebte Interimslösung in der Internationalen Friedensschule ist gescheitert. Die CDU hat nun zusammen mit den Grünen zwei Alternativstandorte vorgeschlagen.
Eine davon ist in dem Gewerbegebiet Lövenich Zusestrasse. Dort soll nun ab 2017/18 eine Interimslösung in Kontainerbauweise entstehen. Es soll dann dort genügend Platz für das Gymnasium Und eine die Gesamtschule geben.
Da die SPD noch hierfür Bedenkzeit erbeten hat , wird der Punkt erst auf die Tagesordnung von der übernächsten Ausschusssitzung im November (3.11) zur Entscheidung stehen! Ob dann genug Zeit bleibt , um die Container zu bestellen für August 2017/18, bleibt abzuwarten.
Quelle:"Widdersdorfer setzen sich ein", Eva Hautmann

Di

13

Sep

2016

Spendenübergabe an DKMS

Die Feuerwehr Köln Löschgruppe Widdersdorf lebt von dem ehrenamtlichen Engagement der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen. Aber auch darüber hinaus engagieren Sie sich für Wdorf und den guten Zweck. Als Ergebnis aus der Tombola des diesjährigen Sommerfest konnten 2.500€ an die DKMS überreicht werden. Tolles Sommerfest, super Aktion.

Auch ihr könnt etwas tun! Werdet Stammzellspender und rette ein Leben: www.dkms.de/fb-registrierung

Die Registrierung ist ganz einfach und kostet Dich keine 5 Minuten: Einfach auf www.dkms.de/fb-registrierung das Registrierungsset bestellen, einen Wangenabstrich machen und alles zurücksenden.
DKMS Deutschland

Sa

03

Sep

2016

Sommerfest der Feuerwehr Widdersdorf

Do

01

Sep

2016

Nächste Termin Widdersdorfer Intressengemeinschaft e.V.

Die Widdersdorfer Interessengemeinschaft e.V. (WIG), gegr. 11.12.1991, vertritt die Interessen der Widdersdorfer Bürgerinnen und Bürger gegenüber der Stadt Köln. Ihr Anliegen ist die aktive Mitgestaltung bei der ständigen Erweiterung durch neue Baugebiete, der Verkehrsplanung, Kindergarten- und Schulplätze und allen Fragen, die die Einwohner von Widdersdorf betreffen.

 

Gerade in diesen unruhigen Zeiten des Wachstums ist die WIG das Sprachrohr für alle Widdersdorfer. Insbesondere setzt sich sich die WIG im Augenblick dafür ein, dass das Wachstum Widdersdorf nicht unkontroliert weitergeführt wird, bevor die bereits bestehenden infrastrukturellen Probleme angegangen wurden z.B. Verkehrsanbindung, Pflege der Grünflächen, Bewahrung von Ausgleichsflächen, Tempolimits, Schul- und Kindergartensituation, Parksituationen uvm. Die nächste öffentliche Sitzung bei der Widdersdorfer gemeinsam mit der WIG über die Weiterentwicklung und die Ist-Situation von Widdersdorf dikutieren und Projekte initiieren können ist am 15.9.2015. Desto mehr Widdersdorfer sich engagieren, desto erfolgsversprechender sind die weiteren Aussichten für ganz Widdersdorf. Also kommt zum WIG-Treff: Do. 15.09.2016 20:00 Uhr in der alten Schule.

Mo

15

Aug

2016

Einladung zur Vernisage

Vernissage Freitag, 02.09.2016, 19 Uhr

Grafik und Malerei von Manuela Krug aus Köln und Barbara Niesen aus Nümbrecht

 

Titel der Ausstellung „Fifty - Fifty"“

 

 

Ausstellung vom 02.09.2016 - 11.11.2016

 

 

Galerie art & health, Physio WID, Heckgasse 13, 50859 Köln(Widdersdorf)

 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 – 19 Uhr, Samstag 9 – 12 Uhr

 

 

Di

02

Aug

2016

Schulsituation Widdersdorf

Nach einem aktuellen Bericht im Kölner Wochenspiegel ist kurzfristig keine Verbesserung der aktuellen Situation nicht zu rechnen Eventuell soll Interimsstandort Widdersdorf  früher errichtet werden‼️ Dabei gibt es aber keine Aussage zu Wo,Wann oder welche Schulart. Ein dauerhafter Standort Widdersdorf wohl nicht vorgesehen‼️ Herr Frank Pfeuffer von der Integrierten Jugendhilfe- und Stadtentwicklungsplanung äußerte sich gegenüber dem Wochenspiegel:"Die geplante sechszügige Gesamtschule am Wasseramselweg im Bezirk Ehrenfeld soll hingegen erst 2021 fertiggestellt sein. Auch das neue dreizügige Gymnasium an der Zusestraße wird nicht vor 2020 in Betrieb genommen, erklärte Pfeuffer. Allerdings werde geprüft, in Widderdorf einen Interimsstandort früher zu errichten. Einen dauerhaften Standort in Widderdorf schloss Pfeuffer allerdings weitgehend aus."

Mo

18

Jul

2016

Wird Widdesdorf weiter wachsen - WIG informiert zum aktuellen Stand

Aktueller Stand zum Thema: Wird Widdersdorf weiter wachsen? 
Wie auf unserer Internetseite und vor einigen Wochen im Kölner Stadt-Anzeiger zu lesen war, ist eine erneute Erweiterung Widdersdorfs im Gespräch.  Im Bericht des Kölner Stadt-Anzeiger über die Pläne der weiteren Entwicklung des Kölner-Westens, welche aufgrund des nach wie vor hohen Bedarfs an neuem, städtischen Wohnraum erforderlich erscheint, ging es auch um Widdersdorf. Neben angedachten neuen "Potentialflächen" (potentielle Flächen für den Wohnungsbau),   wurden u.a. die bessere Anbindung an den ÖPNV (Stichwort: Linie 1), weiterführende Schulen, Verkehrsprobleme etc. behandelt. Die WIG hat daher in den vergangenen Wochen in Gesprächen mit Politikern, der Verwaltung und auch der Firma Amand, die Interessen an einzelnen Flächen zeigte, einen recht konkreten Stand der unseren Stadtteil betreffenden Aspekte gewonnen - und gibt diese Information gerne an dieser Stelle weiter.  Die Pläne Kürzlich wurden der Bezirksvertretung Pläne einer möglichen weiteren Entwicklung von Widdersdorf vorgestellt. Diese Pläne enthalten neue "Potentialflächen" für Wohnbebauungen.  Widdersdorf Nord-Ost (1) (Gelände zwischen Gartenbau Schlösser und Golfplatz) Widdersdorf Nord-West (2)  (Feld zwischen Reitverein und Randkanal) Widdersdorf Süd-West (3) (Ausgleichsfläche „Mohnfeld“ bzw. "Kiebitz-Feld" genannt, hier ggf. Neubau einer weiterführenden Schule)  Widdersdorf Süd-Süd (4) (Erweiterung von Widdersdorf-Süd) Zudem ist auch eine weitere Ausdehnung des Golfplatzes im Gespräch.  Auf der 23. Sitzung der Bezirksvertretung wurden diese Pläne von der Politik mit der Begründung abgelehnt, dass die derzeitige Infrastruktur in Widdersdorf zunächst weiter entwickelt werden muss, bevor mit weiteren Bebauungen die Einwohnerzahl in Widdersdorf weiter zunehmen kann. Auch wenn die Verwaltung an diese Entscheidung nicht zwingend gebunden ist, wurde uns signalisiert, dass man es dort derzeit ähnlich sieht.        (Kartendaten: Google) Die WIG erinnerte an die von der Stadt-Köln vor dem Bau von Widdersdorf-Süd selbst gesteckte Obergrenze von 10.000 Einwohnern. Bereits heute ist mit ca. 12.000 Einwohnern (+20%) diese Grenze deutlich überschritten. Daher formuliert die WIG ihre Einstellung zu den Erweiterungsplänen wie folgt: Wie steht die WIG zu diesen Plänen ? Beschluss des WIG-Vorstands  Der Vorstand der WIG spricht sich bis auf weiteres gegen eine weitere Wohnbebauung in Widdersdorf aus. Dies gilt insbesondere für die Bebauung von Ausgleichsflächen.  Begründung: Die im Bebauungsplan beschlossenen Infrastrukturmaßnahmen sollen zunächst der jetzigen Bevölkerungszahl angepasst werden. Nach Beschlusslage der Drucksache 1657/003 vom 21.11.2003 sollte Widdersdorf eine maximale Einwohnerzahl von 10.000 Einwohnern haben. Diese Zahl ist schon heute weit überschritten, so dass eine weitere Bebauung den Ort zu einem infrastrukturellen Chaos führen wird. Dieser Vorstandsbeschluss wurde bereits allen politischen Gremien und der Verwaltung mitgeteilt! Die WIG wird daher die beabsichtigte Umwidmung oder den Tausch von Ausgleichsflächen und ggf. die damit verbundenen Änderungen von Gebiets- und Flächennutzungsplänen kritisch verfolgen. Gemeinsam mit den Bezirksvertretern konnte zunächst erreicht werden, dass eine Information der Bürger seitens der Stadt vor irgendwelchen Maßnahmen in diese Richtung erfolgen muss! Anbindung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) / Linie 1 In dem Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger wurde auch die Anbindung von Widdersdorf an die Linie 1 über Weiden-West erwähnt, die vorbei an Lövenich-Nord und in einem Bogen dann auf den dafür vorgesehenen Grünstreifen Unter Linden verlaufen soll.  Wie steht die WIG hierzu? Die WIG ist gegen eine Anbindung über Weiden-West mit der Begründung, dass die Fahrzeit Richtung Zentrum durch den Umweg über Weiden-West keine Akzeptanz finden wird, zumal über Bocklemünd und Lövenich schon jetzt bessere, aber durchaus ausbaufähige Verbindungen bestehen.   Die WIG weist darauf hin, dass schon heute ein höherer Bedarf besteht und alleine daher eine langjährige Planung zur Verbesserung der Infrastruktur nicht hinnehmbar ist. Wir drängen auf eine baldige höhere Taktfrequenz der bestehenden Buslinien 145 und 149, auch bis in die Nacht hinein. Zudem sind wir der Auffassung, dass Bürger aus Alt-Widdersdorf besser versorgt werden müssen (Unter Gottes Gnaden usw,). Dies wäre schon heute möglich - ohne die enormen Investitionen einer unattraktiven Straßenbahnlinie - die ebenfalls keinerlei Vorteile für Alt-Widdersdorf bringen würde.  
Noch kein Mitglied? Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie die Arbeit deR WIG, Nur 15 € im Jahr!!!
------------------------------------------------------

Sa

16

Jul

2016

SV Löwi hat einen neuen Vorstand gewählt

Auf der Jahresversammlung im Vereinsheim (Neue Sandkaul 21) wählten die Mitglieder den Vorstand neu. Bis auf eine Position wurden alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt. 

Markus Albrecht wird auch in Zukunft als erster Vorsitzender die Geschicke des SV LöWi leiten. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Christine Kupferer und Christof Schlömer. Geschäftsführerin bleibt auch weiterhin Susanne Betz. Neu im Beirat ist lediglich Ralf Fritsch, zuständig für die Abteilung Fußball. Für den Breitensport ist Andrea Michels zuständig, und Alfred Dietz kümmert sich um den Wintersport.
Der Verein zählt zurzeit rund 1.900 Mitglieder und bietet neben den üblichen Sportarten wie Fußball, Basketball und Volleyball auch Badminton, Kinderturnen, Yoga und Reha-Sport an. Geschäftsführerin und Kassiererin Betz zeigte sich auf der Mitgliederversammlung grundsätzlich zufrieden mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr. Lediglich die nach wie vor gesperrte Halle Im Kamp in Widdersdorf macht ihr Sorgen. Die Turnhalle dient als Notunterkunft für Flüchtlinge. Eigentlich absolviert der Verein 23 Turnstunden in der Halle. Die wurden auf andere Hallen umverteilt, und so müssen zum Teil 40 Kinder zusammen trainieren. "Das ist nicht optimal, und wir wissen leider überhaupt nicht, wann die Halle wieder frei wird", so Betz.

Ansonsten ist der Verein dabei, seine Strukturen zu professionalisieren. So wurde unter anderem die Buchhaltung optimiert. Nach einigen Austritten im vergangenen Jahr verzeichnet der SV mittlerweile auch wieder steigende Mitgliederzahlen. Mehr Informationen gibt es unter www.sv-loewi.de

Mo

11

Jul

2016

Erste Ergebnisse der Ortsbegehung

Laut Norbert Ahrends von der WIG sind nach der der Ortsbegehung mit Vertretern der Stadt Köln und Teresa De Bellis MdR, CDU Sündendieersten Zusagen umgesetzt worden. Am Kindergarten Mathesenhof gibt es neue Poller und ab Ortseingang, Adrian Meller Straße gilt Tempo 30. Danke für die schnelle Umsetzung.

Quelle Bilder: Norbert Ahrends

So

03

Jul

2016

Ortsbesichtigung

Die CDU lädt zu einem Spaziergang mit Kommunalpolitikern und Verwaltung ein.

Startpunkt: Mathesenhofweg / Zur Abtei (Jacobsweg), Montag, 4. Juli um 16:00 Uhr

Unser Widdersdorf ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen, die Probleme leider auch! der Verkehr nimmt zu, die Sicherheit auf Bürgersteigen und Schulwegen nimmt ab. Wild parken wird immer schlimmer, und der Zustand der Grünflächen ist desaströs.Die Politik beschließt eifrig Lösungen, doch warum scheitert so oft die Umsetzung? Kommen Sie mit und Fragen Sie die Zuständigen direkt vor Ort – sie sind herzlich eingeladen.

Es werden kommen:
– Engelbert Rummel, Amtsleiter Amt für öffentliche Ordnung
– Klaus Harzendorf, Amtsleiter Amt für Straßen und Verkehrstechnik
– Dr. Joachim Bauer, Stellv. Amtsleiter, Amt für Landschaftspflege und Grünflächen – Horst Nettesheim,
Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion in der BV
– Svenja Führer, MdBV
– Teresa De Bellis-Olinger, MdR

Eingeladen und angesprochen sind alleWiddersdorfer Bürger!



Di

21

Jun

2016

Widdersdorf hilf -Kinder-Ausflugshelfer gesucht

HelferInnen gesucht 

Um die Kinder in der Halle ab und zu für Freizeitaktivitäten herauszuholen, suchen wir noch Helfer und Helferinnen. Geplant sind z.B. Spielplatzbesuche, Fahrrad fahren, Minigolf am Adenauer Weiher, Kochen, Stadtwald, Bowling etc. Eigene Ideen sind natürlich willkommen. 
Die nächste Aktivität findet am 1. Juli ab 15 Uhr statt, dafür suchen wir noch ein bis zwei Helfer. Bitte meldet Euch, wenn Ihr an dieser oder einer der nächsten Aktionen Interesse habt!

So

19

Jun

2016

Flohmarkt in Widdersddorf

Flohmarkt in Widdersdorf
am Samstag, 25. Juni 2016, 10 - 14 Uhr

Die Elterngemeinschaft der Friedensschule "Parent Teacher Association der IFK/CIS e.V." organisiert einen Flohmarkt auf dem Parkplatz der Schule. Bei Regen fällt er aus.

Do

16

Jun

2016

Widdersdorfer Bürgerforum

Große zentrale Frage war "Wie können wir es ermöglichen, wohnortnahe Schulplätze für alle Kinder zu realisieren, und den öffentlichen Personennahverkehr anpassen?"Bernd Rosenberger, Vertreter der städtischen Gebäudewirtschaft, Dr. Helge Schlieben, Vorsitzender des Schulausschusses, und Gunther Höhn, Leiter Verkehrsmanagement der KVB. stellten sich den Widdersdorfer Bürgern in der Olympiaschule. "Die geplanten Schulen werden nicht rechtzeitig fertig, alle anderen platzen aus allen Nähten", kritisierte Eva Hautmann, Sprecherin einer Elterninitiative "Widderersdorfer setzten sich ein". Widdersdorf kämpft seit Jahren um Dinge die eigentlich selbstverständlich sind: Kindergartenplätze, Schulplätze und eine Anbindung and den öffentlichen Nahverkehr. Auch andere Eltern schilderten als Betroffene wie unzufrieden sie seit mehreren Jahren mit der Situation und den nicht eingehaltenen Versprechungen der Stadt Köln sind. Erst kämpft man um einen Kindergartenplatz, dann um einen Ganztagsbetreuungsplatz und jetzt ist der Kampf um die Plätze der weiterführenden Schulen ausgebrochen. Es ist eine Zumutung für Kinder bei den heutigen Unterrichtszeiten bis zu 1,5 Stunden zur Schule unterwegs zu sein. Auch der seit langem versprochene Anschluß an die Stadtbahn ist nie erfolgt. Mit einer neuen Prioritätenliste soll nun die Abschaffung von Mängel erfolgen. Es ist sicherlich viel guter Wille da, aber ob die Umsetzung nun zügiger die Probleme löst bleibt weiter abzuwarten.

So

12

Jun

2016

Jugendfeuerwehr Widdersdorf

Die Jugendfeuerwehr Widdersdorf holte sich gestern in Frechen, in einem Wettkampf mit mehr als 30 anderen Jugendfeuerwehren, die große Feuerwehr Leistungsspange. Neben Feuerwehrübungen, einem Wissenstest standen auch Laufen und Kugelstoßen auf dem Programm.

Fr

12

Jun

2015

Raph´s BBQ jetzt auch in Widdersdorf

Wir begrüßen unseren neuen Premiumpartner Raph's BBQ . Der Jungunternehmer Raphael Rütt hatt mit Raph´s BBQ eine neue und innovative Gastroidee nach Widdersdorf und mit seinem food Truck auch auf die "Straße" gebracht. Für alle Freunde des guten Barbecue! Raph´s BBQ hat das Ziel das beste BBQ zu bieten, was ein Foodtruck je gesehen hat, alles selbstgemacht. Qualität und Frische ist nicht nur ein Spruch – sie meinen es auch so! Der BBQ Foodtruck ist in der Kölner Region für euch unterwegs; für eure Mittagspause, die Firmenfeier oder sonstige Veranstaltungen und natürlich in WIDDERSDORF im Rath Mengericher Weg / TC Widdersdorf. Überzeugt euch selbst! Guten Appetit! Raphael & das Raph’s BBQ Team Nur durch unser Partner ist es möglich Impressionen Widdersdorf auszuauen und Widdersdorf mit interessanen und aktuellen Informationen und Angeboten zu versorgen. Impressionen Widdersdorf auf Facebook- die digitale Wandzeitung von Widdersdorf http://raphs-bbq-truck.de/ Ali

Di

16

Sep

2014

Jetzt Blogpartner werden...

HERBSTANGEBOT 1 Jahr werben in Widdersdorf!

 

Nur 55 € für 12 Monate Onlinewerbung
zzgl. MwSt.

 

Visitenkarte/Anzeige, mit Link, auf  www.impressionen-Widdersdorf.de, Infos über sie, ihre Firma und ihre Angebote oder ihre Aktionen regelmäßig in unserem Blog, auf Facebook und in unserem Newsletter.

 

Nutzen sie die Chance sich bei über 10.000 Widdersdorfern regelmäßig zu präsentieren.

Impressionen Widdersdorf berichtet Tag für Tag über den schönsten Stadtteil Kölns und seiner Umgebung. Es werden jedoch nicht nur Informationen und Termine wiedergegeben. Unsere Plattform ist ein Bekenntnis zu Widdersdorf, das die Einwohner aufgrund seiner Wirklichkeitsnähe zu schätzen wissen und mittlerweile mehrmals täglich besuchen und zu ihre Information nutzten.
Um diese Arbeit auch in der gleichbleibenden Qualität und vor allem Woche für Woche leisten zu können, brauchen wir Unterstützung. Dafür haben wir das Impressionen Widdersdorf-Partnerprogramm aufgelegt.

Jetzt in unserer Herbstaktion sparen sie 89 € im Vergleich zu unserem Listenpreis von 144 €.

 

Das Angebot gilt nur bis 31.10.2014

 

 

Fragen oder weitere Infos: office@impressionen-widdersdorf.de

 

 

 

0 Kommentare

AKTUELLES

Nachrichten aus Köln  für Kinder:

www.duda.news

Unsere Partner

Besuchen sie uns auch auf

         Facebook